Hiu lieber Leser,

freu mich sehr, dass du wieder auf meinen Blog gelandet bist, ich freue mich auf ein Abo meines Newsletters und ein Kommentar von dir.

Heute geht es um das Thema Zero Waste.

Was bedeutet Zero Waste

Zero Waste ist ein Ökotrend, es geht darum, Müll gar nicht entstehen zu lassen. Es gibt schon einige Unverpackt Laden in Nö, doch leider in meiner Gegend habe ich noch keinen gefunden. Es ist sehr wichtig, dass wir für eine Zukunft ohne Müll arbeiten es leidet die Umwelt darunter viel Müll gelangt in die Meere, Tiere und Pflanzen sterben davon

Hier meine 10 Tipps für Müllvermeidung.

 

  1. Nimm beim Einkaufen deine eigene Tasche mit wie Holzkorbe oder Baumwolltaschen.
  2. Nimm statt Jausendosen aus Plastik eine aus Edelstahl Jausen- oder Lunch boxen, diese halten ewig und können im Geschirrspüler gewaschen werden.
  3. Statt Plastik Flaschen kannst du eine aus Glas verwenden, wie die von Emil.
  4. Eier oder Milch kannst du dir beim Bauernmarkt besorgen.
  5. Für Aufbewahrung der Lebensmittel wie Reis oder Nuddeln eignet sich Schraubengläser.
  6. Trinke Leitungswasser, statt Wasserflaschen zu kaufen, am Markt.
  7. Mit Soda stream kannst du ganz einfach selber machen.
  8. Für Seife im Bad kannst du dir einen aus Edelstahlbehälter besorgen.
  9. Statt jeden Tag einen Cafe to go Einweg Becher beim Supermarkt zu kaufen, nimm einen eigenen aus Edelstahl Becher mit zum Abfüllen.
  10. Kaufe bei Taschentüchern, eine Packung mit 100 Stk. und portioniere sie und bewahre sie in einer Taschentücherhülle aus Stoff. Dies spart eine Menge an Taschentücherverpackungen.

Zero Waste in meinen Alltag

Ich persönlich arbeite daran, Müll zu vermeiden. Es gelingt mir noch nicht immer, aber ich besitze zwei Edelstahldosen und eine Glasflasche von Dora. Außerdem gehe ich gerne einkaufen bei uns im Natur bio laden beim Bahnhof und Gut Ding in der Stadt. Nur leider fehlt mir da die Zeit. Für die Arbeit koche ich vor, statt Essen zu gehen, dies spart Geld und ist lecker.

Ich hoffe, dass dir dieser Beitrag gefallen hat. Nun bist du an der Reihe, was denkst über dieses Thema, habt ihr auch Tipps?

Dann ab in die Kommentarbox. Ich freue mich drauf deinen Kommentar zu Lesen.

Sei stolz auf dich, denn ich bin es auch.
Deine Nimi

Empfohlene Artikel

2 Kommentare

  1. Ich denke, Zero Waste ist ein Begriff, der viele erstmal abschreckt – da 0 Müll in unserer Zeit meiner Meinung nach nur seeehr schwer umsetzbar ist – aber ich finde auch, es geht gar nicht darum, überhaupt keinen Müll mehr zu produzieren, sondern einfach bewusst darauf zu achten, ihn zu reduzieren. Denn es bringt viel mehr, wenn viele Menschen mehr Acht darauf legen, weniger Müll zu verursachen, als wenn nur wenige Menschen perfekt nach dem Prinzip von Zero Waste leben.

    1. Liebe Anita 🙂
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar 🙂
      habe mich sehr gefreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.